Wolfgang Vater

 
Sein Gesangsstudium absolvierte Wolfgang Vater an der staatlichen Hochschule für Musik und Theater Hannover. Engagements hatte er am Musiktheater im Revier Gelsenkirchen, an der Oper Bonn, der Oper Frankfurt, am Nationaltheater Mannheim, Staatstheater Karlsruhe, Gärtnerplatztheater München, in Bielefeld, Essen, Dortmund, Kiel, Bremen u.v.m., an der Oper Genua, am Théâtre Châtelet Paris, am Conservatoire Paris und Théâtre Municipale Metz. Als Sänger konzertierte er etwa in der Berliner Philharmonie, Hamburger Musikhalle, in Hannover, Stuttgart u.a.

Seit 1991 ist Wolfgang Vater Mitglied des Staatstheaters Wiesbaden. Neben der Tätigkeit als Sänger wirkt er verstärkt auch als Moderator und  Sprecher und gestaltet eigene musikalisch-literarische Programme. Seine Moderationen führten ihn bereits ans Konzerthaus Berlin, an die Alte Oper Frankfurt, zu den Stuttgarter Philharmonikern, den Frankfurter Symphonikern u.v.m. Für das Wiesbadener Staatstheater schrieb und spielte er Mozarts Zauberflöte für Kinder, das Ballett Dornröschen für Kinder und die Revue Schwarz-Rot-Petticoat.

Am Collegium musicum der Johannes Gutenberg-Universität Mainz hat er seit dem Sommersemester 2005 einen Lehrauftrag als Stimmbildner.