J. S. Bach: "Messe in h-Moll" (BWV 232)

Kooperationsprojekt mit der Stellenbosch University (Südafrika) „Begegnung mit Bach“

 

 

Donnerstag, 8. Mai 2014, Kirche St. Ignaz, Mainz

Eine einzigartige Kooperation, die Kontinente überspannt und gegensätzliche Kulturen zusammenbringt, vereinigt den Gutenberg-Kammerchor, das Auswahlensemble des Collegium musicum der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, mit dem Stellenbosch University Vocal Ensemble, dem Kammerchor der neugegründeten Unit for Early Music an der Stellenbosch University (Südafrika).
In einer Fortsetzung der seit dem „Weihnachtsoratorium“ im Dezember 2013 bewährten Zusammenarbeit übernimmt den Orchesterpart das Neumeyer Consort, ein auf Barockmusik spezialisiertes professionelles Instrumentalensemble.
Die Solistenriege wird angeführt von Countertenor Andreas Scholl, der auch als Fachdozent für die Erarbeitung der Solopartien verantwortlich ist.
Unter dem Motto „Bildung teilen“, mit dem sich das Collegium musicum ganz seiner sozialen und kulturpolitischen Verantwortung bewusst zeigt, werden die aktuellsten Erkenntnisse und Methoden der historisch informierten Aufführungspraxis gemeinsam mit den Studierenden aus Südafrika umgesetzt; Andreas Scholl stehen mit Felix Koch (Universität Mainz) und Martin Berger (Stellenbosch University) zwei international ausgewiesene Fachleute für Alte Musik als Dozenten und Dirigenten zur Seite, die gemeinsam das Kooperationsprojekt leiten.
In einer wahrhaftigen Premiere ist so Bachs H-Moll-Messe in historischer Aufführungspraxis zum ersten Mal überhaupt auf dem afrikanischen Kontinent zu erleben.
Doch auch die Aufführung in Deutschland verspricht einen Sonderstatus einnehmen zu können und garantiert ein herausragendes Musikerlebnis – eine ganz spezielle Begegnung mit Bach.

 


Gutenberg-Kammerchor der JGU Mainz
Stellenbosch University Vocal Ensemble
Neumeyer Consort
Maike Raschke (Sopran)
Andreas Scholl (Altus)
Christian Rathgeber (Tenor)
Roman Tsotsalas (Bass)

Leitung: Felix Koch


Donnerstag, 8. Mai 2014, 19:30 Uhr
Kirche St. Ignaz, Mainz-Altstadt


Eintrittspreis:
VVK: 12,- €   /   AK: 15,- € (freie Platzwahl)                    

Einlass ab 18:45 Uhr