Florian Rosskopp

Der Bariton Florian Rosskopp stammt aus Idar-Oberstein. Nach dem Studium der Schulmusik (1997-2003) an der Hochschule für Musik Mainz folgte ein Gesangsstudium, welches er 2009 erfolgreich mit dem Konzertexamen abschließen konnte. Die Gesangsausbildung wurde durch zahlreiche Meisterkurse u.a. bei U. Bästlein, O. Brown, R. Piernay, C. Reid, C. Spencer, G. Delnon sowie durch privaten Gesangsunterricht bei H. C. Begemann ergänzt. Bereits während des Studiums war er Mitglied des "Jungen Ensembles" am Staatstheater Mainz.

Florian Rosskopp ist freiberuflich als Opern- und Konzertsänger tätig. Sein Konzertrepertoire umfasst u.a. die Oratorien Bachs und Händels, Haydns "Schöpfung" und "Jahreszeiten", Beethovens Sinfonie Nr. 9 "An die Freude", Mendelssohns "Elias" und "Paulus", Mahlers "Lieder eines fahrenden Gesellen", Brahms' "Deutsches Requiem", Rossinis "Petite Messe Solenelle" und "Stabat Mater" und Orffs "Carmina Burana". Außerdem wirkte er bei vielen deutschen Erstaufführungen verschiedener Oratorien mit.

Die Zusammenarbeit mit Orchestern wie den Barockensembles Parnassi musici, L´arpa festante München, Barockorchester Mainz, Kurpfälzische Hofkapelle, La Banda, mit dem Philharmonischen Orchester Mainz, der Sinfonia 02, der Neuen Rheinischen Philharmonie Köln, der Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, dem Orchestre Philharmonique de Luxembourg und den Hamburger Symphonikern verschaffen ihm Konzerte im In- und Ausland.

Opernauftritte führten ihn u.a. an das Staatstheater Mainz, das Thüringer Landestheater Rudolstadt, die Oper Frankfurt, das Nordharzer Städtebundtheater Halberstadt, die Young Opera Company Freiburg, das Papageno Theater Frankfurt, die Kammeroper Schloss Rheinsberg und zu den Eutiner und den Ludwigsburger Festspielen.

Florian Rosskopp ist Stipendiat des Richard-Wagner-Verbandes, Preisträger der Kammeroper Schloss Rheinsberg und des Gesangswettbewerbes Internazionale Musica Sacra in Rom.

Seit 2021 hat er einen Lehrauftrag für Gesang am Collegium musicum der Johannes Gutenberg-Universität Mainz inne.